Die passende PKV finden, aber wie?


Kurze Wartezeiten beim Arzt, beste Behandlung und Medikamente: Das bekommen Sie nur durch eine private Krankenversicherung (PKV). Und die muss nicht mal teuer sein. Wenn Sie eine Krankenversicherung privat abschließen, zahlen Sie häufig weniger als bei der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Sie möchten ein hohes Leistungsniveau bei der ärztlichen Versorgung mit günstigen Tarifen kombinieren?
Dann sollten Sie sich über die Private Krankenkasse informieren. Nicht nur für Selbstständige, Beamte und Studenten ist die private Versicherung meist die richtige Wahl. Auch Angestellte können bei der PKV von einem besseren Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Arbeitnehmer, die in den letzten 12 Monaten mehr als 50.850 Euro brutto verdient haben, können von der gesetzlichen in die Private wechseln.

Private Krankenversicherungen – für jeden der richtige Tarif

Jede private Krankenversicherung ist individuell ausgestaltet. Falls Sie selten zum Arzt gehen, sollten Sie eine Eigenbeteiligung vereinbaren. Sie übernehmen dann nach einer Behandlung einen Teil der Kosten selbst, zahlen aber geringere Monatsbeiträge. Auch können Sie den Leistungsumfang bei Krankenhausaufenthalt oder bei ärztlicher Behandlung frei gestalten.

Wer darf die PKV nutzen?
Selbstständige, Beamte und Studenten können sich unabhängig von ihrem Einkommen privat versichern. Arbeitnehmer und Angestellte können eine private Versicherung abschließen, wenn ihr Einkommen die aktuelle Versicherungspflichtgrenze überschritten hat. 2012 bedeutet dies, dass Sie als Angestellter in den letzten 12 Monaten mehr als 50.850 Euro brutto verdient haben müssen. Sie sind dann von der Versicherungspflicht bei der GKV befreit und können in die privat Krankenversicherung wechseln.

Was bieten private Krankenversicherungen?
Der größte Vorteil einer privaten Krankenversicherung ist ihre Individualität. Im Gegensatz zum Standard-Versicherungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen kann der Leistungsumfang auf den persönlichen Bedarf zugeschnitten werden. Sie können also bestimmte Leistungen versichern, andere hingegen ausklammern und damit die Beiträge senken.

Die private Krankenkasse bietet hochwertigere Leistungen als die GKV. Dazu zählen die Chefarztbehandlung, Kostenerstattung für Sehhilfen, Medikamente, Physiotherapie, Zahnersatz und alternative Heilmethoden. Diese Leistungen trägt die GKV in der Regel nicht oder nur zu geringen Teilen.

Kosten der PKV:
Anders als bei der GKV sind die Kosten einer PKV unabhängig von Ihrem Einkommen. Die Beiträge beruhen auf persönlichen Faktoren wie Ihrem Gesundheitszustand, Ihrem Beruf und Ihrem Alter. Daher können gerade junge Angestellte bei der Privaten sparen. Darüber hinaus stehen die Beiträge in Zusammenhang mit dem Versicherungsumfang und der Kostenpolitik des Anbieters.

Die richtige Krankenversicherung finden:
Der Markt privater Krankenversicherer ist derart komplex, dass Experten dringend davon abraten, die Versicherung ohne vorherige Experten-Beratung abzuschließen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen Kontakt zu einem kompetenten und von unseren Kunden bewerteten Versicherungsmakler her, der Ihnen bei der Wahl der richtigen PKV zur Seite steht.


Direkt zum Versicherungsvergleich